Hilfstransport nach Bihac

Im Juni-Rundbrief haben wir schon die Idee eines Hilfstransport zu Flüchtlingen an die EU-Außengrenze nach Bihac dargestellt.
Ganz aktuell kam zur Lage in Bihac noch ein Artikel in der Zeit (online am 29.7.).

Unsere Hilfe ist dringender nötig denn je.

War es im letzten Rundbrief noch mehr eine Idee, so wird daraus nun Realität. Zusammen mit dem Bosnisch-Herzegowinischen Kulturverein, AIESEC, dem BENG e.V. und dem Roten Kreuz in Bihac werden wir den Hilfstransport organisieren. Alle Infos dazu haben wir in einem Sonderrundbrief zusammen gefasst.

Und da steht das Wichtigste direkt am Anfang:
Was möchten wir nun von euch?

  1. Spendet auf das Konto des Aachener Netzwerks (IBAN DE21 3905 0000 0000 3170 08) mit dem Stichwort „Hilfstransport nach Bihac“ sowie eurem Namen.
  2. Sendet bitte ggf. parallel eure Postadresse an hilfstransport@aachener-netzwerk.de, damit wir euch Anfang 2020 eine Spendenbescheinigung schicken können.
  3. Leitet diesen Rundbrief an Firmen und Freund*innen weiter, von denen ihr glaubt, dass auch sie uns unterstützen.
  4. Wünscht uns viel Erfolg!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.